Seelen zum Leuchten bringen

Familie früher und heute

Familie früher

Schon seit Urzeiten haben sich Familien gegründet.  Die herkömmliche Familie war einzig und allein die biologische Familie. Alle waren Blutsverwandt. Ich kenne auch heute noch  Menschen, die meinen:  “ Blut sei dicker als Wasser “. Denn was jemand sagt, das meint er auch so.  Wenn es um große Besitztümer,   Erbschaftsangelegenheiten   und  materielle Werte  geht,  waren  diese Familien natürlich bestrebt,  dies zu erhalten oder zu vergrößern, wobei ein sogenannter “Eingeheirateter” auch ein Störenfried sein könnte. Wir kennen genügend Romane und Filme dieser Familienstrukturen.  Die herkömmliche Familiengründung, oder bleiben wir erstmal bei der Ehe,  diente in den meisten Fällen früher dem Überleben.  Denken wir an unsere Eltern und  Großeltern. Nachkriegszeit,  Heimatvertriebene,  ohne Hab und Gut weiterleben. Das sind natürlich Extremsituationen, aber es gab sie.  Auch meine Eltern hatten in Dresden  damals alles verloren, was sie hatten.  Menschen haben sich zusammen getan, geholfen, auf engstem Raum  “gewohnt”, vorwiegend aus der Not heraus. Und viele haben auch geheiratet.   Meine Hochachtung und ich denke oft an die Erzählungen, was  diese Frauen und Männer  ausgehalten haben.  Und dann wieder andere  viele Frauen, die ihre  geliebten Männer im Krieg  zurücklassen mussten. Oder aus diesem Schmerz heraus nie wieder für die Liebe ihr Herz öffnen konnten, so tief lag der Schmerz..

Ein großes Frauenthema, zu dem ich mich später noch einmal äußere,  wenn es um  Liebe, Trauer und Schuldgefühle geht, was noch immer nicht geheilt ist.  Andere wieder berichten von klaren Strukturen. Der Mann versorgt, trägt die Verantwortung nach außen.    Der Vater war das Oberhaupt, die anderen haben zu gehorchen. Die Mutter beseelt, umsorgt und spendet Schutz und Fürsorge auf ihre eigene weibliche Art in die Familie, besonders die Kinder. So  kennen es viele und kaum  ein Familien- mitglied hatte die Chance, unbeschadet diesem „System“  zu entfliehen. Schon gar nicht, seine ganz individuelle Persönlichkeit zu  leben.   Es ging kurzum darum:  Wir müssen funktionieren. Fragen wir heute unsere Eltern danach, bekommen wir ganz funktionelle Antworten. Das hilft Dir als  junge  Frau nicht wirklich weiter.  Es gibt einen wesentlichen Unterschied  zwischen den Generationen aus Sicht der Sterne. Wir hatten in den  Jahren  um 19 00   das Zeitalter  von  Aufbau-Pflicht-Verantwortung-Fleiß-Arbeit  Über dieses starke Prinzip definieren sich auch heute noch zahlreiche  ältere Menschen. Und es fällt ihnen keineswegs leicht-   leichter zu werden. Auch das ist verständlich.  Auf Grund aller damaligen wirtschaftlichen Verhältnisse und bedingungslos übernommener  Glaubenssätze darf und muss auch hier  heute Heilung geschehen.

Chronisches Leid   ist   immer auch   Herzensleid.

Die Familie heute

Das einstige damalige Familienmodell muss  im 21 . Jahrhundert  mit  interessanten  Abwandlungen gleichberechtigt bestehen.  Und  das mit Recht.

Warum Wassermannzeitalter  ?

Die Erde dreht sich vorwärts.  Was bedeutet Wassermann. Von welcher Energie sind die Menschen  beflügelt ?

Mir selbst  als Wassermann-geborene  ist  die aktuelle Zeitenwende  ein geliebtes Thema. Wassermännisch bedeutet an erster Stelle Freiheit, Unabhängigkeit,  Freiheit des Geistes, Transformation von nicht mehr dienlichen Energien. Das können Abhängigkeiten, karmische Verstrickungen und  alte nicht mehr tragbare seelische Konflike sein. Die wir nicht mehr tragen können und wollen.  Deshalb  werden Ehen  heute zum großen Teil a n d e r s  geschlossen oder garnicht. Sogar Königshäuser machen es uns vor, manche  strenge standesgemäße  Heiratsregel  zu durchbrechen.  Liebe darf  einziehen. Wir heiraten nicht mehr  aus  Gründen der Sicherheit , sondern  weil wir uns lieben.  Solange unsere Liebe und unsere Absichten zusammenpassen, sind wir als Paar glücklich .  Lebenspläne dürfen sich auch ändern, weil wir uns verändern.

Achtsamkeit und Toleranz sind  Grundsäulen. Nur wer  selbst mit Liebe erfüllt ist, kann ein liebender Partner sein, und auch einen Partner  in Liebe  gehen lassen .  Eine entscheidende Frage  in Beziehungskrisen ist meistens die Frage  nach dem Vertrauen.  Und wieder sind wir bei einem alten Angstthema- was   geheilt werden  darf.

Um Dir dieses Heiratsthema  etwas zu versüßen, hier ein passendes Zitat:     

        “Heirate auf jeden Fall. Wenn du eine gute Frau bekommst, wirst  du glücklich.  Wenn du eine schlechte Frau bekommst, wirst du Philosoph.”

                                                                       Sokrates                   

Familienmodelle im 21. Jh.

Zur Zeit  steht  das Modell der Patchworkfamilie weit an der Spitze.  Aus dem einfachen Grund. Weil Paare nicht für alle Ewigkeit ( bis dass  der Tod Euch scheide)  zusammenbleiben wollen oder müssen. Auch dieses Ehe-Gelübte passt nicht mehr so ganz richtig.  Ich würde dies jedenfalls nicht auswählen.   Du stehst  vielleicht gerade vor einer  großen Entscheidung.    Scheidung oder Trennung, getrennte Wohnbereiche,  mit Kindern, ohne Kinder, neue Partner, was ist das Beste ?  Ich kenne viele Paare und Familien, doch eines ist sicher:  Es gibt kein einziges Modell,  wobei a l l e  Beteiligten sofort glücklich und zufrieden sind. Das kann es auch garnicht geben.  Weil wir Menschen eben  auch  Menschen sind.  Oder zum Glück.  Wir haben zwar Herz  & Verstand, aber eben auch noch alte Wunden.

Als Frau und Beraterin frage ich dich immer zuerst : WAS sagt dein Herz ?  Für was & wem schlägt es.  Bleibe nicht im Verstand, du musst niemandem etwas beweisen.  Denn auf Dauer kannst  du keine Partnerschafts-  oder Familiensituation retten  wobei dein Herz  abgeschalten ist und die Vernunft  vorerst gesiegt hat. . Auch wenn Freunde und Eltern  dich beraten wollen,  frage dein Herz. Die Entscheidungshilfe der anderen Beteiligten geschieht meist aus ihren eigenen  Gefühlen heraus, weil sie selbst darunter leiden oder glauben, etwas zu verlieren.  Ich meine damit zum Beispiel Groß- Eltern, die Angst haben, ihre Enkelkinder  nicht mehr zu sehen.  Freunde  denken, sie müssen sich jetzt entscheiden für einen oder den anderen , weil es die  Freundschaft als Paar nicht mehr gibt, .  Es  ist  niemals  fröhlich, auf liebgewordene Menschen  plötzlich  zu verzichten. Doch  wenn du wirklich  bedingungslos  liebst, auch als Elternteil oder  gute Freundin ,  wünsche dem anderen  eine Veränderung, die  voller Liebe sein wird für jeden Beteiligten. .

Bitte die Engel um Unterstützung  für die bestmögliche Lösung  zum Wohle aller Beteiligten und sende Liebe ……..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.